Linz 1891 – 1929 Linz

Demeter Koko schrieb über sein Kunstschaffen: „Mein Malen ist mir gleichbedeutend dem Arbeiten am eigenen Inneren …“ Der nach dem frühen Tod seiner Mutter als scheu und verschlossen geltende Koko entdeckte bereits in jungen Jahren bei Ausflügen mit dem Vater und der älteren Schwester die Liebe zur Natur, in welcher er „bald die unscheinbarsten Dinge bewundern und lieben lernte“. Dieses stark emotional beeinflusste Erleben seiner unmittelbaren Umgebung bestimmte später auch die Motivwahl seiner Bilder. weiterlesen...

          

Kühe in der Schwemme
Öl auf Malkarton
signiert, verso bezeichnet und datiert 1924
49,5 x 69,5 cm
weiterlesen... 

     

Kaspar Paul
Kaufmann Adolf
Kaufmann Wilhelm
Koko Demeter
Kokoschka Oskar
Kriehuber Josef
Kubin Alfred
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien